Das Wort Residenz leitet sich aus dem Lateinischen ab und bedeutet "sich setzen"

Residenz

Der Begriff Residenz bezeichnet ein Gebäude, in den meisten Fällen einen königlichen oder aber auch fürstlichen Regierungssitz. Das Wort Residenz leitet sich aus dem Lateinischen ab und bedeutet sowie wie "sich setzen", "niederlassen" und auch "wohnen". Auch in anderen Bereichen findet der Begriff Residenz Bedeutung. Im Orchesterwesen beispielsweise findet der Begriff Residenzorchester Verwendung.

Bedeutung der Residenz in der Geschichte

Der feste Wohnsitz einer Adelsfamilie oder auch eines kirchlichen Fürsten oder geistlichen Würdenträgers wird oft als Residenz bezeichnet. In dem Fall stand die Residenz früher für Größe und Macht, denn ebenso die Gleichsetzung der Residenz mit einem Schloss oder einem Palast ist möglich. So werden beispielsweise sehr viele Schlösser als Residenzschlösser bezeichnet. Es wurden in vielen Fällen auch die Sommersitze der Fürsten Residenzen genannt (Sommerresidenz).
Eine weitere Bedeutung erhält der begriff Residenz in Bezug auf die Stadt, in welcher ein aristokratischer Herrscher seinen Sitz hat. In diesem Fall wird eine solche Stadt, welche in der Regel eine repräsentative Architektur vorweisen kann, als Residenzstadt bezeichnet. Diese Städte entwickelten sich ursprünglich aus den Sitzen der Herrscher. Beispiele für Residenzstädte sind München, Mannheim oder auch Karlsruhe.

Bedeutung der Residenz heute

In der heutigen Zeit werden nicht mehr nur Wohnsitze von Fürsten und Königen als Residenz bezeichnet, sondern oft auch die Wohnsitze der Staatsoberhäupter und in manchen Fällen ebenso Wohnsitze von Botschaftern oder luxuriös gestaltete Wohnsitze hohen Anspruches, welche von reichen Privatpersonen bewohnt werden. Beispielsweise werden auch Seniorenheime, welche einem gewissen Standart entsprechen, als Seniorenresidenzen bezeichnet, um das Wort "Altenheim" schön zu umschreiben. Auch komfortable und luxuriöse Hotels und Ferienwohnanlagen wie z.B. Ferienhäuser auf Elba tragen in der heutigen Zeit in vielen Fällen den Namen Residenz, unter anderem "Jagdresidenz" oder "Strandresidenz". Viele der ursprünglichen Residenzen werden heute als öffentliche Gebäude wie Universitäten, Bibliotheken oder auch Museen genutzt.